fruhwarn-auszugGemeinsam mit einem großen Haus, welches einen ausgeprägten Kreditbestand für Biogaslagen hält, haben wir ein Frühwarnsystem entwickelt.

Die zu lösende Aufgabenstellung bestand dabei neben der Früherkennung von Risiken auch in der Vermeidung von Doppelarbeiten. Die abzufragenden und auszuwertenden Informationen mussten  sowohl den internen Anforderungen der gutachterlichen Revision wie auch den neuen Ratinganforderungen und unseren fachlichen Anforderungen genügen, ohne den Betreuer zu überlasten.

Dies ist gelungen und mit einer Excel-Tabelle (ohne Makros) umgesetzt worden.

Jährlich werden die eingesetzten Rohstoffe eingetragen und automatisch plausibilisiert. Automatisierte Warnmeldungen werden bei Verstößen gegen die geltende Genehmigung ebenso ausgewiesen wie nicht plausible Rohstoffarten, Rohstoffmengen, Rohstoffkosten, Biogaserträge und erzeugte Strommengen.

Das Kreditinstitut erkennt somit nicht erst aus der viel später vorliegenden Bilanz Probleme. Die Probleme werden spätestens am 28.02. des jeweiligen Folgejahres sichtbar, da alle Betreiber bis zu diesem Stichtag ihre jährliche Konformitätserklärung abgegeben haben müssen.

Begleitend zum Frühwarner führen wir gemeinsam mit dem jeweiligen Kundenbetreuer  Ortsbesichtigungen durch.

Ebenso unterstützen wir bei Krisengesprächen, da vielen Häusern der fachlich-argumentative Hintergrund für Betreibergespräche fehlt.